header

An den Kartagen ziehen sonst die Klapperer durch das Dorf und rufen zum Gebet und zu den Gottesdiensten. In diesem Jahr ist alles anders. Die Gottesdienste mussten ausfallen und geklappert wurde von zu Hause, im Hof, am Balkon, am Fenster oder im Garten. In der Pfarrkirche wurden am Karfreitag Blumen an das Kreuz gelegt, Einzelbesucher kamen zum Gebet und haben Kerzen entzündet. Vielen Dank an alle die geholfen haben und an die Minis für ihren Klapperdienst. 

In dieser ungewöhnlichen Karwoche ganz ohne Gottesdienste in unserer Pfarrkirche steht die Kirche natürlich zum persönlichen Gebet offen. Gesegnete Palmzweige, die neuen Pfarrbriefe und Gebetsvorlagen liegen bereit. Ab Ostersonntag brennt die neue Osterkerze, damit jeder das Osterlicht mit nach Hause oder zum Friedhof bringen kann. Wie jedes Jahr gibt es in der Kirche Kerzen, die man kaufen kann. Der Pfarrgemeinderat und die Kirchenverwaltung der Pfarrei St. Bartholomäus Gambach wünschen allen eine gesegnete Karwoche und ein frohes Osterfest.  

Da alle öffentlichen Gottesdienste in den Kirchen abgesagt wurden, kann die Gebetsaktion nur mit geänderten Rahmenbedingungen durchgeführt werden.

Alle Stunden von Freitag, den 20. März um 18:00 Uhr bis Samstag, den 21. März um 18:00 Uhr wurden schon mit "Betern" eingeteilt. Jeder übernimmt seine Anbetungszeit zuhause bei sich und alle die sich dem Gebet anschließen möchten, beten in dieser Zeit eine Stunde ihrer Wahl zuhause mit. Wir vertrauen auf die Macht des Gebetes in dieser Zeit und verbinden uns in dieser Weise zu einer Gebetsgemeinschaft.

Das für April vorgesehene Seniorenbegegnungscafe im Pfarrheim Stetten, muss  aufgrund der aktuellen Situation "Corona Virus" abgesagt werden.

Das Team Seniorenbegegnungscafe Stetten bitte um Verständnis.

 Am Sonntag 01.03.2020 fand im Anschluss an den Familiengottesdienst das Fastenessen "Dinner for one world" statt

 Am Donnerstag 06. Februar fand in der Kirche "Zur Hl. Familie" das Konzert des "Akademischen Orchester der Universität Würzburg" satt

Wie jedes Jahr fand zu Jahresbeginn das Ministrantenfußballturnier des Dekanats Karlstadt in der Erwin-Ammann-Halle statt. Aus Gambach nahm in beiden Altersgruppen eine Mannschaft teil. Die Minis hatten einen schönen Tag und fuhren einen vierten und einen fünften Platz ein, das jüngere Team beendete das Turnier sogar ungeschlagen. 

Die ehrenamtlichen Helfer der Pfarrei St. Bartholomäus trafen sich zum Dankeschönabend im Pfarrheim. PGR Vorsitzender Michael Knoblach begrüßte, sagte Dank und wünschte allen ein gutes neues Jahr, sowie eine Begegnung mit dem Herrn. Nach dem gemeinsamen Abendessen sprach auch Kirchenpfleger Wolfgang Endrich seinen Dank im Namen der Kirchenverwaltung aus. Die Damen des Chors Glangvoll, unter der Leitung von Felix Schmitt, thematisierte mit einem humorvollen Lied ihre Gewichtszunahme. Karin Ehrenfels brillierte als Rhabarberbarbara und der Handpuppenchor sang "I will follow him". Ein Engelchen und ein Teufelchen nahmen das Double von Pfarrer Mayer auf die Schippe. Ein gelungener Abend der Freude mit vielen Begegnungen.

Alle Jahre am Neujahrstag treffen sich die Stettener nach dem Gottesdienst am Abend im Pfarrheim um zusammen auf das neue Jahr anzustoßen. Auch in diesem Jahr sind wieder viele Stettener Bürger der  Einladung von PGR und KV gefolgt. PGR-Vorsitzende Claudia Amthor, Weinprinzessin Annika Burkard, Vereinsringvorsitzender Rüdiger Amthor und Kirchenpfleger Georg Riedmann sprachen Grußworte. Mit Sekt und Wein und leckeren Häppchen wurde das neue Jahr begrüßt und der Gesangverein umrahmte die Begegnung musikalisch!

Am 6. Januar 2020 waren wieder die Sternsinger in Stetten unterwegs. Der Aussendungsgottesdienst war am Sonntag am Vorabend, danach wurden gleich die Häuser in Schönarts besucht und gesegnet. Am Feiertag waren dann die Häuser in Stetten dran und auch in der Halle beim IVV-Wandertag waren die Sternsinger unterwegs. Vielen Dank an alle Ministranten und Ministrantinnen und an unsere Erwachsengruppe! Der Erlös von über 2500 Euro wurde an die Aktion Sternsinger überwiesen!

PS: Aus Datenschutzgründen veröffentlichen wir nur ein Foto unserer Erwachensengruppe.

Die Sternsinger waren wieder unterwegs, um die Häuser und Wohnungen zu segnen und Spenden für Kinder in Not zu sammeln. In desem Jahr zogen kurzzeitig nach dem gemeinsamen Mittagessen Vikar Dr. Simon Schrott und Kaplan Napoleon mit den Kindern als Sternsinger von Haus zu Haus. Herzlichen Dank an alle die dabei waren und Spenden von 1850 Euro gesammelt haben.

Hier ein paar Bilder von den Aktionen des Frauenzirkels im Jahr 2019

Unterkategorien

­